12. April 2019 Publiziert in In eigener Sache geschrieben von 

Reger Austausch beim zweiten IMDS-Anwendertreffen Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Anfang April war es soweit: 30 IMDS-Nutzer und -Experten trafen sich zum zweiten IMDS-Anwendertreffen in Esslingen (bei Stuttgart). Einige waren bereits beim ersten Anwendertreffen im September 2018 in Limburg dabei gewesen und so freute man sich, bekannte Gesichter zu treffen. Und auch die „Neuen“ wurden offen empfangen. Das Vorabend-Programm im Steak-Restaurant mit Ausklang des Abends in der angrenzenden Bar trug seinen Teil dazu bei, das Eis zu brechen. So gab es am nächsten Morgen ein großes Hallo und alle freuten sich auf den gemeinsamen Tag.

Nach einer kurzen Begrüßung ging es direkt mit den fachlichen und Best-Practice-Vorträgen los. Jonas Tilly von DXC Technology stellte die Änderungen vor, die das IMDS Release 12.0 im Mai mit sich bringt und beantwortete Fragen dazu. Rainer Weber, Henkel AG&Co KGaA und langjähriger Dozent bei imds professional, gab in seinem Vortrag Tipps, wie ein effizienter IMDS-Prozess in einem Unternehmen aufgesetzt werden kann. Viele Teilnehmer schrieben fleißig mit und wollten mehr dazu wissen. Markus Engel, Projektleiter bei imds professional, stellte vor, was alles zu unseren Leistungen rund um den IMDS-Service dazugehört. An den Thementischen wurde im Anschluss lebhaft zu den Themen der Vorträge (Release 12.0 und technische Weiterentwicklung, Effizienter IMDS-Prozess) sowie zu den Themen Applications Codes und E/E-Komponenten diskutiert, Fragen gestellt und Lösungen erarbeitet.

Nach der Mittagspause, in der die Fachgespräche oft weitergingen, berichtete Georg Abts, Global IMDS Coordinator bei der Covestro Deutschland AG, wie sein Unternehmen bei der Werkstoffberichterstattung vorgeht. Er konnte sehr anschaulich und interessant darlegen, warum beispielsweise Folien als homogener Werkstoff gelten und warum MDB mit internen Werkstoffnummern nicht dupliziert werden. Thomas Holzapfel, IMDS- und REACH-Experte bei imds professional, gab einen Einblick in den Umgang mit der REACH-Verordnung und insbesondere der Vorgabe „Once an article – always an article“. Über die von der ECHA (= Europäische Chemikalienagentur) geplante neue Datenbank im Rahmen der Waste-Framework-Directive (= Abfallrahmenrichtlinie) informierte anschließend Ralf Dües, Global Manager IMDS & Product Compliance bei der Lear Corporation GmbH. Diese Datenbank war für die meisten Teilnehmer neu und so war der Andrang am Thementisch dazu entsprechend groß. Weitere Thementische befassten sich mit der Datenprüfung und Werkstoffen.

Am Ende des Tages waren die Teilnehmer sehr zufrieden, nahmen viele Informationen mit, konnten neue Kontakte knüpfen und freuen sich schon aufs Wiederkommen. Hier einige Stimmen zum IMDS-Anwendertreffen: „Der Austausch in dieser lockeren Atmosphäre gefällt mir“, „das Konzept mit dem Wechsel zwischen Vorträgen und Thementischen ist sehr gut“, „sehr hilfreicher Erfahrungs- und Informationsaustausch“, „es ermöglicht den direkten Kontakt zu Experten und Entwicklern des IMDS“, „gute Gelegenheit für den fachlichen Austausch und zum Netzwerken“. Wir freuen uns, dass unser Konzept und die Idee des IMDS-Anwendertreffens so gut ankommen und angenommen werden. Es wird weitergehen: Noch im Herbst diesen Jahres werden wir ein weiteres IMDS-Anwendertreffen organisieren. Danach planen wir die Veranstaltung einmal pro Jahr.

Hier ein paar Impressionen:

IMG 3591 klein          IMG 3569 klein          IMG 3571 klein

IMG 3573 klein          IMG 3574 klein          IMG 3583 klein

IMG 3581 klein          IMG 3596 klein          IMG 3600 klein

IMG 3611 klein          IMG 3614 klein          IMG 3619 klein

IMG 3623 klein          IMG 3624 klein          IMG 3637 klein

IMG 3648 klein          IMG 3651 klein

Gelesen 374 mal
Letzte Änderung am Freitag, 12 April 2019 11:13

Adresse

Waschweg 3, 61276 Weilrod, Germany 
E-Mail: info@imds-professional.com
Tel: +49 60 83.91 30-30
Fax: +49 60 83.91 30 930

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok