20. Januar 2020 Publiziert in Aktuelles zum IMDS geschrieben von 

Deaktivierung von Rec019 - was bedeutet das für Sie? Empfehlung

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Bereits im September 2019 hat das IMDS Steering Committee beschlossen, die Rec019 zu deaktivieren. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?

Lieferanten von Elektronikbauteilen werden voraussichtlich eine vollständige Materialdeklaration (FMD) abgeben müssen. Auch wenn es noch keinen Zeitplan für die Deaktivierung gibt, können Sie sich bereits jetzt vorbereiten.

Es empfiehlt sich, zeitnah damit zu beginnen, Ihre eigenen Materialdaten zu überprüfen. Nur so können Sie die Materialzusammensetzung Ihrer Produkte umfassend dokumentieren.

Gern beraten und unterstützen wir Sie bei diesem Prozess. Sprechen Sie uns einfach an.

In unserem Seminar "Elektrische/Elektronische Komponenten" (Nr. 6173) erfahren Sie, welche Vorgaben es gibt und wie Sie die Regeln und Richtlinien für die fehlerfreie Erstellung von Materialdatenblättern im IMDS anwenden.

Zum Hintergrund:

Viele Elektronikzulieferer kommen nicht aus dem Automobilbereich und sind den Umgang mit dem IMDS nicht gewohnt. Daher hatte das IMDS Steering Committee im Jahr 2003 die Rec019 entwickelt. Mit dieser konnten IMDS-Anwender Standardmodule verwenden, die ein paar Jahre später als Halbzeuge vom ZVEI, mit festen Werkstoffen, zur Verfügung gestellt wurden. Trotzdem waren die Unternehmen in der Lieferkette und die Elektronikunternehmen angehalten, die erforderlichen Informationen über Inhaltsstoffe und Werkstoffen bei ihren Vorlieferanten einholen. Und dies nicht nur bei Hinweisen darauf, dass in der Elektronikkomponente Stoffe der Global Automotive Declarable Substance List (GADSL) enthalten sind, die nicht in den REC 019 Halbzeug-Modulen vorkommen. Eine Auskunft musste bzw. muss jederzeit zur Verfügung gestellt werden. So heißt es in Abschnitt 3.1 der Rec001:

In general, all components and materials being used throughout the supply chain must be disclosed. Upon special request by the customer, the supplier utilizing the IMDS reporting has to prove per evidence that he has collected all material data from its sub-tier levels.

Bei der Überprüfung hat das Steering Committee jedoch festgestellt, dass die REC019-Halbzeug-Module nicht ausreichend zur REACH- und ELV-Konformität verwendet werden können. Daher nun die Entscheidung, Rec019 zu deaktivieren und so der Forderung aus Rec001 nachzukommen, alle in der gesamten Automobil-Zulieferkette verwendeten Werkstoffe offenzulegen.

In unserem IMDS-Infoportal finden Sie eine Präsentation (englisch) von unserem IMDS-Anwendertreffen im Oktober 2019 dazu.

Gelesen 730 mal
Letzte Änderung am Dienstag, 21 Januar 2020 11:03

Adresse

Waschweg 3, 61276 Weilrod, Germany 
E-Mail: info@imds-professional.com
Tel: +49 60 83.91 30-30
Fax: +49 60 83.91 30 930

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok