Ann-Carin

Ann-Carin

Die für REACH zuständigen Behörden der Niederlande, Deutschlands, Dänemarks, Schwedens und Norwegens bereiten derzeit ein REACH-Einschränkungsdossier gemäß Anhang XV für die Gruppe von PFAS (Per- und Polyfluoralkylstoffe) vor, da alle diese Stoffe als persistent gelten. Sie suchen nun nach weiteren Informationen für die beabsichtigte Beschränkung, um Wissenslücken zu schließen, insbesondere in Bezug auf Alternativen zu PFAS.

Unter

Schlagwörter

In der SCIP-Datenbank werden seit Januar 2021 sämtliche Daten zu SVHC (also Stoffen der REACH-Kandidatenliste) in Produkten, die in der EU hergestellt und/oder auf den Markt kommen, gesammelt. Hintergrund ist die europäische Abfallrahmenrichtlinie. Mehr dazu lesen Sie hier. Laut ECHA wurden mittlerweile ca. 9 Millionen SCIP-Meldungen von rund 4.700 juristischen Personen erfolgreich eingereicht. Aber was passiert mit den ganzen Daten, die die ECHA in dieser Datenbank sammelt?

Ein Ziel ist

Schlagwörter

Seit dem 8. Juli 2021 stehen insgesamt 219 chemische Stoffe und Stoffgruppen auf der REACH-Kandidatenliste. Folgende Stoffe sind hinzugekommen:

  • 2-(4-tert-butylbenzyl)propionaldehyde and its individual stereoisomers
  • Orthoboric acid, sodium salt
  • 2,2-bis(bromomethyl)propane1,3-diol (BMP); 2,2-dimethylpropan-1-ol, tribromo derivative/3-bromo-2,2-bis(bromomethyl)-1-propanol (TBNPA); 2,3-dibromo-1-propanol (2,3-DBPA)
  • Glutaral
  • Medium-chain chlorinated paraffins (MCCP) UVCB
Schlagwörter

Ich habe zwei oder mehr Lieferanten für ein und dasselbe Bauteil (z.B. eine Schraube oder ein Kondensator), das ich in meinen Produkten verwende. Wie stelle ich das im IMDS dar? Diese Frage wurde mit Release 13.0 neu beantwortet und die Lösung heißt: Multisourcing.

Insbesondere E/E-Komponenten werden häufig mit Varianten von Bauteilen bestückt, die von unterschiedlichen Lieferanten kommen können. Bisher war dies im IMDS nicht darstellbar. Aber spätestens durch die Deaktivierung der

Schlagwörter

Mit Release 13.0 wurde im IMDS die REC019 deaktiviert – mit diesen Datenblättern vom ZVEI konnten bis dato Leiterplatten (PCB) vereinfacht als generische Materialmischung berichtet werden. Dieses Thema haben wir in verschiedenen Beiträgen zwar schon beleuchtet, möchten hier aber nochmal vor allem auf die Folgen eingehen.

Nach REACH und insbesondere der Rechtsprechung im Falle o5a (Once an article – always an article) müssen auch die Einzelteile einer Platine im IMDS berichtet werden. Denn

Schlagwörter

In der EU-Richtlinie RoHS, die bestimmte gefährliche Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten beschränkt, ist bislang noch eine Ausnahmeregelung für Kupferlegierungen mit einem Massenanteil bis 4 Prozent Blei möglich (siehe 6c, Anhang III). Jedoch endet diese Ausnahme eigentlich am 21. Juli 2021. Danach dürften in der EU keine Elektro- und Elektronikgeräte mehr in Verkehr gebracht werden, die mehr als 0,1 Prozent Blei in Werkstoffen enthalten. Industrievertretungen haben allerdings beantragt

Schlagwörter

Seit die europäische Altfahrzeugrichtlinie (Richtlinie 2000/53/EG, auch „ELV-Direktive“) im Jahr 2000 verabschiedet wurde, hat sie sich nicht grundlegend geändert. Jedoch hat die EU-Kommission Mitte März 2021 einen Bericht zur Evaluation der Richtlinie vorgelegt, welche die Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in ELV (End-of-Life Vehicles) beschränkt. Für das zweite Quartal des Jahres ist eine erneute öffentliche Konsultation geplant (nähere Informationen dazu hier:

Schlagwörter

Critical Raw Materials (CRM) bezeichnet eine neue Reinstoffgruppe im IMDS und diese müssen ab 2022 berichtet werden. Der Begriff fasst Rohstoffe zusammen, die für die EU-Wirtschaft von großer Bedeutung sind und bei denen ein hohes Risiko mit ihrer Versorgung verbunden ist. Sie werden benötigt für moderne und saubere Technologien und die EU ist hier abhänging von einzelnen Herkunftsländern sowie globalen Lieferketten. Daher ist ein Ziel im Sinne des EU-Aktionsplans für die Kreislaufwirtschaft

Schlagwörter

Kalifornien hat zwei weitere als krebserregend bekannte Chemikalien im Sinne der Proposition 65 definiert und auf die Liste gesetzt:

  • Molybdäntrioxid/molybdenum trioxide (CAS No. 1313-27-5)
  • Indium-Zinn-Oxid/indium tin oxide (CAS No. 50926-11-9)

Die Grundlage für die Auflistung wurde in einer öffentlichen Bekanntmachung beschrieben, die in der Ausgabe vom 9. Oktober 2020 des California Regulatory Notice Register (Register 2020, Nr. 41-Z) veröffentlicht worden ist.

Eine vollständige

Schlagwörter

Von der ECHA wurde eine Obergrenze von 1.000 Komponenten pro Dossier eingeführt, die an die SCIP-Datenbank berichtet werden sollen. Dies soll sicherstellen, dass nur Erzeugnisse übermittelt werden, die tatsächlich bestätigte SVHC der Kandidatenliste enthalten. Alle bisher eingereichten Dossiers mit mehr als 1.000 Komponenten werden bis auf Weiteres nicht bearbeitet und die Einreicher erhalten eine Aufforderung, das Dossier zu überarbeiten. Qualität statt Quantität ist hier das Motto. Ziel sei

Schlagwörter

Adresse

Waschweg 3, 61276 Weilrod, Germany 
E-Mail: info@imds-professional.com
Tel: +49 60 83.91 30-30
Fax: +49 60 83.91 30 930

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.